Spiel, Spaß und Spannung 13.-18. April 2015 in Brodten

Auf unserem Seminar in Brodten

gabs bisher noch keine Toten.

Wir trafen uns am Montag um kurz vor halb 3

in Travemünde am Bahnhof

dort kamen wir an auf Gleis eins.

Viele neue Leute, viele neue Teamer,

da überkam uns das Seminarfieber.

Die Anreise war sehr hart, man könnte denken dadurch wuchs Oskar der Bart.

An Tag zwei ging es richtig los,

alle dachten *scheiße* das war nicht das richtige Los.

Wir laberten über Spiele im Wandel der Zeit

und darüber wie es ist Anleiter zu sein.

Gesagt getan, da ging das los,

ein Spiel anleiten zu dürfen war für alle ganz groß.

Manch einer brauchte den Mut, den anderen überkam ab und an die Wut.

Am nächsten Tag ging‘s echt rund,

bei den Workshops in kleiner Rund‘

Wir lachten und hatten viel Spaß

und traten bei den Spielen so richtig aufs Gas.

Am vierten Tag gab‘s den Ausflug nach Lübeck.

Für die Teamer war das Navigieren nur leider zu schwierig.

Trotz alledem haben die kleinen Gruppen alles geschafft

und wir trafen als große Gruppe wieder alle zusammen!

Dreieinhalb Stunden Freizeit für alle,

das war zu anstrengend und alle flogen kaputt in die Fall.

Es gibt sicher Leute, die denken, der ein oder andere wär asozial,

doch alle sind wir #awozial

Im Großen und Ganzen möchte ich den Teilnehmern und Teamern für die Zeit danken

doch nun muss ich erstmal wieder Energie tanken :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0