A Pink

Es war soweit…das letzte Treffen der Unicorns stand an.

 

Man fuhr schon mit gemischten Gefühlen nach Sorgbrück, denn man freute sich auf eine durchgeknallte Gruppe. Doch man wusste auch, dass bald alles zu Ende sein würde…der Abschied nährte sich…

 

Dieses Mal nahmen wir ein Gutshaus ein, in dem wir uns selbst verpflegen mussten. Eine neue Herausforderung unserer Gruppe, die wir jedoch klasse meisterten! Es gab jeden Tag leckeres warmes Essen und das Frühstück und Abendbrot war auch nie zu knapp.

 

Fazit: bei uns wird niemand verhungern!

 

Eine weitere Herausforderung waren natürlich wieder die Kooperationsspiele. Wir mussten aus anfangs wirren Aussagen bestimmen, wann genau in Atlantis ein Turm fertig gebaut sein würde. Wir sind mit unserer Zukunfts-Airline abgestürzt und mussten (jeder mit einer anderen Einschränkung) wieder zueinander und gemeinsam zu einem Rettungspunkt finden. Auch liefen wir alle gemeinsam als Reihe blind  über eine Wiese auf einen Punkt zu. Dies konnten wir trotz eines Risses in der Kette glücklicherweise doch noch erfolgreich lösen.

 

In den Einheiten haben wir uns mit Konflikten und deren Lösung auseinandergesetzt und durften unser Jahreshighlight, unsere Zukunft und unser Jahr kreativ darstellen. Wir haben eine Reise in unsere Zukunft gemacht und konnten uns so mit unserer beschäftigen und mit anderen austauschen. Hier ein Lob an unsere Teamer, die dazu eine tolle Idee umgesetzt haben!

 

Wir haben auf unseren vergangenen FWD zurückgeblickt und bekamen unseren Brief wieder, welchen wir auf dem E-Seminar an uns geschrieben hatten.

 

Wir bekamen die Möglichkeit, dem zukünftigen FWD unserer Einsatzstelle Tipps zu hinterlassen und gaben der AWO eine Rückmeldung.

 

Zum Abschluss sprachen wir noch über unseren Abschied in unserer Einsatzstelle und gaben ein letztes Feedback ab.