Moin,

 

ich bin Julian, steinalte 28 Jahre, komme aus Kiel und bin neu und dank meines Alters einmalig im Vorstand.

 

Über einige Umwege bin ich ins Jugendwerk der AWO S-H e.V. gekommen: nach einem BFD 2011 bei der AWO, wo ich auf den Seminaren von Jugendwerker*innen begleitet wurde, brauchte es erst einige Jahre, bis ich zu Beginn meiner Erzieher-Ausbildung (2014) durch einen Klassenkameraden mitgeschnackt wurde. Seitdem habe ich zuerst einige Zeit so manches Freiwilligendienst-Seminar geteamt, bevor ich weiter und weiter in die Strukturen des JW eingetaucht bin.

 

Ein großes Anliegen ist mir die politische Arbeit, antirassistisches und antifaschistisches Engagement und Partizipation auf verschiedenen Ebenen.

 

Daher lag es für mich nahe, mich besonders in die politische Arbeit des JW einzubringen und diese mit zu gestalten.

 

Ich bin gerne unbequem, vor allem auch politisch, denn es gibt noch einiges, was wir gemeinsam erarbeiten können, um diese Welt für alle Menschen lebenswerter zu machen.